EHBI Josef Bauer Bezirkssachbearbeiter Nachrichtendienst FF Karlsbach
ASB Michaela Röska Abschnittssachbearbeiter Nachrichtendienst FF Brunnwiesen
BI Claudia Haas Abschnittssachbearbeiter Nachrichtendienst FF Schollach
EBI Adolf Ordelt Abschnittssachbearbeiter Nachrichtendienst FF Maria Taferl
OLM Alexander Mayerhofer Abschnittssachbearbeiter Nachrichtendienst FF Münichreith a.O.
ASB Markus Schmutzer Abschnittssachbearbeiter Nachrichtendienst FF St.Martin/Ybbsfeld

linkHier geht's zum Sachbereich "Nachrichtendienst" auf der Homepage des NÖ LFV...

1. Ausbildung in der eigenen Feuerwehr (Truppmannausbildung)

Funkausbildung in der eigenen Feuerwehr

Funk ist als Kommunikationsmittel ist heute nicht mehr wegzudenken - als wesentliches Element der Befehlsgebung und zur Nachrichtenübermittlung. Der grosse Vorteil des Funksystems der NÖ Feuerwehren liegt in der Unabhängigkeit von Einrichtungen von Fernmeldebetreiber und in der damit verbunden Ausfallsicherheit in einem Katastrophenfall.

Ausbildungsplan der Funkgrundausbildung (ca. 4 Std)

Ziel: Jedes Feuerwehrmitglied soll einfache Funkgespräche mit den eigenen Funkgeräten abwickeln, bzw. auch die Alarmierung der eigenen Feuerwehr vor Ort durchführen können.

Funkordnung

Rufzeichen, Einfache Funkgespräche, Gesprächsabwicklung, Ausrückemeldung

Feuerwehrfunk

Funknetz, Kanalaufteilung, Selektivrufnummern

Warn- und Alarmsystem

MMS90, Warn- und Alarmsignale, Sirenenauslösung, Pageralarmierung, Proberuf

Gerätekunde

Bedienung und Handhabung der Funkgeräte

Sprechübungen am Funkgerät

Praxis

2. Funklehrgang (FULG) - Dauer ein Tag

Ziel: Der Teilnehmer soll Funkgespräche mit den eigenen Funkgeräten abwickeln, in der Einsatzleitung mitwirken, bzw. das Alarmierungssystem der eigenen Feuerwehr bedienen können.

STUNDENPLAN FUNKLEHRGANG (ab 1.1.2007)

- 08:00

Eintreffen und Aufnahme

 

08:00 - 08:10

Lehrgangseröffnung

Modulleiter

08:10 - 09:00

Grundlagen im Nachrichtendienst

Ausbilder

09:20 - 09:45

Grundlagen im Nachrichtendienst

Ausbilder

09:55 - 12:00

Aufgaben des Funkers in der Einsatzleitung

Ausbilder

13:00 - 13.30

Lotsendienst, Karten und Pläne

Ausbilder

13:30 - 14:00

Aufbau des Warn- und Alarmsystems

Ausbilder

14:10 - 16:20

Sprechübungen

Ausbilder

16:30 - 17:00

Abschluss

Modulleiter

Ziel: Der Teilnehmer soll die Kenntnisse der Funkgrundausbildung und des Funklehrganges unter Beweis stellen. 
Der Bewerb besteht aus folgenden Disziplinen:

4.1

Erstellen u. Absetzen einer Alarmierung sowie Überprüfung der Funksirenensteuerung mittels Störungsleitfaden

4.2

Verfassen und Absetzen von Funkgesprächen

4.3

Lotsendienst

4.4

Arbeiten in der Einsatzleitung

4.5

Einsatzsofortmeldung

4.6

Fragen