20170623 VS14Am Freitag den 23. Juni 2017 wurde bei sehr heißen Temperaturen in der Volksschule Leiben eine Löschübung durchgeführt. Davor wurde in der Schule mit der Feuerwehr noch das Thema „Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr“ durchgearbeitet.

Nach dem Auslösen der Brandmeldeanlage um ca. 09:00 Uhr in der Volksschule, rückte die Freiwillige Feuerwehr Leiben, mit dem HLFA 3, KLFA und 12 Mann zum Übungsort aus. Beim Eintreffen erkundigte sich der Übungsleiter bei Frau Direktor Herta Bugl, ob noch Kinder im Gebäude sind. Nachdem er die Information bekommen hatte, dass 4 Kinder abgängig sind, wurde sofort ein Atemschutztrupp zur Rettung der Kinder in die Räumlichkeiten der Volksschule geschickt.  Zeitgleich wurde eine Löschleitung mit 2 C-Hohlstrahlrohren aufgebaut und die Wasserversorgung vom Hydranten hergestellt. Nachdem die abgängigen Kinder gerettet waren, durften alle das Löschen mit dem Strahlrohr probieren. Die Kinder hatten großen Spaß und als beinahe alle durch und durch nass waren, brachten wir die Schüler mit den Einsatzfahrzeugen zum Feuerwehrhaus.

Im Feuerwehrhaus bekamen alle Würstel und Getränke. Als Übungsbeobachter war Vizebürgermeister Josef Landstetter anwesend, welcher zum Abschluss an die Kinder noch Eis verteilte, welches er mitgebracht hatte.

Teilnehmer: 43 Kinder, 3 Lehrkräfte, 12 Kameraden der Feuerwehr Leiben, Vizebürgermeister Josef Landstetter, Küchenpersonal welche die Jause zubereiteten. An alle ein herzliches Dankeschön!

Weitere Fotos unter www.ff-leiben.at

 
Bericht und Fotos Feuerwehr Leiben